Herzlich willkommen


Neukirchen, das Tor zum Erzgebirge begrüßt Sie recht herzlich.



Neukirchen, den 9. November 2022

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ein aufregender Oktober mit einer Vielzahl an Veranstaltungen liegt hinter uns. Gerade die erste Woche hatte es in sich, weshalb ich sie gern noch einmal Revue passieren lassen möchte.

Nach dem Tag der Deutschen Einheit konnten wir ca. 20 Senioren bei Kaffee und Kuchen in der Aula der Oberschule begrüßen. In zwei kurzweiligen Stunden konnte ich viel über die Gemeinde und unsere weiteren Entwicklungsabsichten erzählen, konnte Fragen beantworten und durfte mir einige Wünsche und Tipps für die kommenden Monate abholen.

Am Tag darauf, den 5. Oktober 2022 war dann endlich die offizielle Einweihung des NETZ-Werks mit dem Makers Day der Kulturregion. Und auch, wenn der Name englisch war, konnten sich die Besucher*Innen an diesem Tag zum ersten Mal davon überzeugen, wie vielfältig der Kulturbegriff in unserer Region ist. Von Anton Günther bis hin zur BlockChain-Technologie war alles geboten. Wir haben tolle Künstler*Innen erleben dürfen. Von Graffiti zeitgenössischen Tanz auf einer Kunsteisfläche; von Klassischer Musik bis zum DJ-Workshop; von einem fliegenden 5-Gänge Menü bis zum selbstgemachten Apfelkuchen; von jungen Landfrauen bis hin zu einer jungen Belgierin, die absolut überzeugt von Sachsen und vom ländlichen Raum ist. Die Bandbreite war schier grenzenlos und an dieser Stelle möchte ich mich nochmals herzlich bei allen Mitwirkenden für Ihre Arbeit bedanken. Es war für jede Alters- und Interessengruppe etwas dabei und darf als Vorgeschmack darauf verstanden werden, welche Vielzahl an Veranstaltungsmöglichkeiten unser NETZ-Werk bieten kann.

Am Donnerstag durften wir dann die Jüngsten unserer Gemeinde begrüßen. Insgesamt 39 Kinder (22 Mädchen und 17 Jungen) erblickten im Zeitraum vom 1. Juli 2021 bis zum 30. Juni 2022 das Licht der Welt und sind bei uns zu Hause. Neben ein paar kleinen Aufmerksamkeiten, wie einem Wäschebeutel, einem Kinderfinder unserer Feuerwehren, einem Eisgutschein von Saneto und allerlei Dingen zum Spielen und Kuscheln, konnten sich die Eltern des Schulanfängerjahrgangs 2026/2027 schon mal kennenlernen und wir haben uns über verschiedene Fragen austauschen können.

Der krönende Abschluss der Woche fand dann am Samstag zum Tag der offenen Tür im NETZ-Werk statt. Den Auftakt machte das 1. Neukirchener Generationenfrühstück, gefolgt von der Kinderartikelbörse des Vereins der Freunde und Förderer der Grundschule Neukirchen mit Kuchenbasar und herzhaften Speisen von der Pony WG aus Adorf. Den Rahmen bildeten dann ein Graffitiworkshop, die BuntMacherInnen, die Verteilung und Beratung zu unseren Igelhäusern durch die Eheleute Bochmann, eine Bastelstrecke für die Kleinsten und eine Möglichkeit zum Upcycling („Wie mache ich aus alten Plastikmüll einen Schlüsselanhänger oder einen Lampenschirm?“). Erfreulicherweise interessierten sich auch viele Besucher an dem Gebäude und den Plänen der Gemeinde. So durfte ich über den Tag verteilt knapp 80 Interessierte durch die Räumlichkeiten führen und dabei erklären, was unsere Ziele sind und habe mir nebenbei noch Anregungen geholt, was sich unsere Einwohner an diesem Ort vorstellen können.

Alles in allem war es ein gelungener Auftakt in den Herbst. Nun ist der Oktober leider schon vorüber und wir warten fast schon sehnsüchtig auf unsere Adventsveranstaltungen, die ja bereits in gut zwei Wochen beginnen. Ich freue mich schon jetzt darauf, Sie wieder zahlreich zum Schwibbogenfest und zum Pyramidenanschieben begrüßen zu dürfen.

Sollten Sie Fragen zu diesen oder anderen Themen haben, freue ich mich über Ihre Nachricht.

Ihr Bürgermeister
Sascha Thamm