Herzlich willkommen


Neukirchen, das Tor zum Erzgebirge begrüßt Sie recht herzlich.


Endlich ist es so weit!

Der erste Kurzzeitladen öffnet am 7. Mai 2022 ab 10 Uhr in Neukirchen im Erzgebirge seine Ladentüren.


Einige regionale Händler und Produzenten von unserer Plattform nutzen die Möglichkeit, ihre Produkte im allerersten Kurzzeitladen zu verkaufen.
Natürlich wird der allererste Kurzzeitladen ein besonderes Schmuckstück. Frisch renoviert und möbliert wartet er auf seine Händler und natürlich auf seine Kunden.

Wir laden euch und Sie ganz herzlich zur Eröffnung ein!
Am Eröffnungstag hat der allererste Kurzzeitladen von 10-19 Uhr geöffnet.


Danach bleibt der Laden für 14 Tage bis zum 21.05.2022 geöffnet.
Die Öffnungszeiten werden in der nächsten Woche auf unserer Website zu finden sein. Das Pop-Up-Store Konzept aus dem Erzgebirge! 


Kommt vorbei, schaut rein und freut euch mit uns 🙂
Wir sind schon sehr aufgeregt und voller Vorfreude!


Herzlichen Dank an unsere vielzähligen Unterstützer, die das Kurzzeitladen Projekt fördern und überhaupt erst ermöglichen!

Einladung als PDF ansehen.


Neukirchen im Mai 2022

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Anfang des Jahres 2022 hatten wir Sie um die Teilnahme an einer Umfrage zum Thema Öffentlichkeitsarbeit der Gemein­de gebeten. Seit Mitte April liegt uns nun die entsprechende Auswertung vor. 286 Bürger­innen und Bürger haben sich die Zeit genommen und uns an Ihren Gedanken teilhaben lassen. Was im ersten Moment bei einer Einwohnerzahl von knapp 7.000 Einwohnern nicht besonders viel klingt, ist andererseits mit 4,1 % ein guter Schnitt für eine Umfrage. In der Regel liegen die Rücklaufquoten zwischen 2,5 und 10 %.

Es ist ein Anfang und für uns als Ver­waltung ein wichtiges Instrument, um unsere Kom­muni­kation zu Ihnen, liebe Bürgerinnen und Bürger zu verbessern. Die Qualität der Rückmeldungen war wirklich sehr hoch und ich darf mich an dieser Stelle schon jetzt für jedes einzelne Lob, jede Kritik und jeden Denkanstoß bedanken.

Im Folgenden möchte ich Ihnen eine kurze Zusammenfassung darüber geben. Weiterführende Ergebnisse finden Sie dann auf Seite 19 im aktuellen Amtsblatt.

Was haben wir nun genau aus der Umfrage über Ihr „Nutzerverhalten“ und Ihre Wünsche gelernt? Zum einen wurde unser eingeschlagener Weg bestätigt. Die Kommunikationswege über unser Amts­blatt, unsere Website und die Neukir­chen-App sind bereits sehr bekannt und werden häufig genutzt, wohingegen es unseren Angeboten bei Facebook und Instagram noch etwas an Reichweite fehlt.

Bei unseren Informationen und Veröffentlichungen wünschen Sie sich eine Mischung aus Bildern und Text mit klaren und knappen Fakten. Dabei interessieren Sie sich vor allem für die politischen Neuigkeiten aus unseren Gremien, den Bauvorhaben der Gemeinde und unserer Entwicklung sowie Informationen zu Straßensperrungen, unseren Einrichtungen (Kitas, Schulen und der Bibliothek), Veranstaltungen und Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Neben diesen Auswahlmöglichkeiten konnten Sie auch selbst noch Themen anbringen. Dieser Teil wurde recht rege genutzt und erstreckte sich von Feuerwehrthemen, über Informationen zu Einzelhandelsgeschäften, Vorstellung engagierter Bürger und Projekte, öffentlichen Angeboten und Dienstleistungen bis hin zur Zukunftsgestaltung und der finanziellen Lage der Gemeinde. Man kann also zusammenfassen, dass Sie ein ganz umfängliches Interesse an unserer Gemeinde haben, was mich persönlich außerordentlich freut.

Ihren Wunsch bezüglich der Reaktionsgeschwindigkeit der Rückantwort auf Mails, Neukirchen-App, Social Media Anfragen oder Kommentare und telefonische Rückrufe innerhalb eines Tages versuchen wir zu realisieren. Durch einen Blick hinter die Kulissen werden Sie jedoch vielleicht erkennen, dass dies nicht unbedingt immer möglich sein wird. Unsere Mitarbeiter bekommen beispielsweise täglich unzählige Mails, so dass nicht jede am gleichen Tag beantwortet werden kann. Wir werden jedoch unsere Kommunikation zu Ihnen, meine lieben Bürgerinnen und Bürger, verbessern, damit Sie nicht das Gefühl haben, Ihr Anliegen wäre untergegangen oder würde nicht bearbeitet werden.

Ein weiterer ganz interessanter Punkt der Umfrage war, wie Sie mit mir als Ihren Bürgermeister in Kontakt treten wollen. Auch hier gab es viele Ideen von Ihnen. Vor allem das persönliche Gespräch ist Ihnen dabei wichtig. Neben offiziellen Formaten mit vielen Teilnehmern wünschen Sie sich eine feste Bürgersprechstunde. Dazu darf ich Ihnen mitteilen, dass es die schon immer gibt! Jeder Bürger hat jederzeit die Möglichkeit einen persönlichen Termin mit mir zu vereinbaren, ohne dass es dafür fest­gelegte oder ausschließliche Zeiten gibt. Dass dieser Fakt jedoch nicht so bekannt zu sein scheint, haben wir beschlossen regelmäßig feste Zeiten anzubieten und entsprechend in meinem Kalender für Sie zu reservieren.

Dies ist nicht die einzige Neuerung in Bezug auf Ihre Wünsche. Was genau dabei geplant ist, erfahren Sie auf Seite 19 im aktuellen Amtsblatt.

Ich hoffe, dass wir mit diesen Maßnahmen eine noch bessere Kommunikation mit Ihnen erreichen können. Dabei stellt dies lediglich einen weiteren Schritt dar und somit wollen wir uns dauerhaft weiterentwickeln und für Sie da sein. Seien Sie also auch weiterhin gespannt, was sich in unserer Gemeinde so tut.

Sollte Ihnen beim Lesen dieser Zeilen etwas zu diesem oder anderen Themen einfallen, freue ich mich über Ihre Nachricht.

Ihr Bürgermeister, Sascha Thamm 

.